Frisch vom Friseur? Unsere 8 Tipps für Coloriertes Haar!

Frisch vom Friseur? Unsere 8 Tipps für Coloriertes Haar! - Blumenmaedchen

Honigblond, Schokobraun oder Kirschrot – Frisch vom Friseur strahlst du mit deiner neuen Haarfarbe vor Freude um die Wette! Damit das auch so bleibt, haben wir hier 8 Pflege- und Stylingstipps – für eine langanhaltende colorierte Haarpracht.

 

Hast du schon unseren Haartest gemacht? Um die perfekte Pflege für dein Haar zu finden, müssen wir zunächst herausfinden, welcher Haartyp du bist.

 

Ob Strähnchen, frischer Ansatz, oder Balayage – coloriertes und getöntes Haar benötigt intensive Pflege. Zum einen, weil das Färben deine Haare angreift, zum anderen, damit die Farbe so lange wie möglich an Leuchtkraft behält.

 

Egal ob komplett gefärbt oder Strähnen – mit der richtigen Technik lassen sie sich einfach zähmen!

 

Unsere 8 Tipps für gefärbtes Haar:

  • Richtig Waschen: Damit die Farbpigmente der neuen Coloration in dein Haar einziehen können, solltest du 24-48h nach dem Friseurbesuch auf das Shampoonieren verzichten. Auch danach ist häufiges Waschen kontraproduktiv, denn damit wird deine Schuppenschicht aufgeraut und die schöne Farbe regelrecht davon gespült. Vermeide zu heißes Wasser, denn das strapaziert dein Haar und lässt es spröde und glanzlos aussehen. Beende deine Haarwäsche mit einem kalten Auswaschen. Dadurch wird die äußere Haarschicht geschlossen und versiegelt. Zudem regt es die Durchblutung der gereizten Kopfhaut an.
  • Das passende Shampoo. Verwende beim Haarewaschen ein Shampoo für coloriertes Haar, möglichst natürlich und ohne Silikone und Parabene (künstliche Konservierungsstoffe). So wird dein Haar intensiv gepflegt und versiegelt. Wir empfehlen dir besonders unser Shampoo BarLove is in the Hair“. Das enthaltene Süßmandelöl legt sich schützend um dein Haar und lässt es frisch und geschmeidig aussehen. Reibe dein Shampoo Bar nur an der Kopfhaut und dem Ansatz und massiere es gut ein. Am besten verwendest du auch einen Conditioner für die Haarlängen, denn dieser versorgt dein Haar zusätzlich mit Feuchtigkeit. Unser Conditioner „Queen“ mit Arganöl eignet sich hier perfekt. Dein Haar wird kämmbar und geschmeidig, was besonders bei blondiertem Haar sehr wichtig ist.
  • Kämme dein Haar vorsichtig. Ein grobzinkiger Kamm aus Naturmaterial, wie unser Bambuskamm verhindert Haarbruch. Auf ruppiges Bürsten und straffe Duttfrisuren unbedingt verzichten, denn hier wird dein Haar unnötig strapaziert.
  • Richtig Trocknen: Nach dem Waschen trocken rubbeln, heiß geföhnt und durchgebürstet – und schon geht’s los? Bitte nicht bei gefärbten Haaren. Rubbeln raut die Haarstruktur auf, so dass dein Haar matt erscheint. Umwickle stattdessen dein nasses Haar mit einem Handtuch und drücke es sanft aus. Am besten lässt du es dann an der Luft trocknen, damit durch die heiße Föhnluft keine zusätzliche Feuchtigkeit deinem Haar entzogen wird und sich deine Kopfhaut entspannen kann.
  • Vermeide Stylingprodukte mit Silikonen. Denn diese sorgen dafür, dass Schmutzstoffe aus der Umwelt angezogen werden und machen dein Haar stumpf. Außerdem wirken sie beschwerend auf dein Haar und können es schnell platt aussehen lassen. Wie wäre es statt Glätteisen und Lockenstab mit einer hübschen Flechtfrisur? Zusätzlicher Bonus: durch den Zopf hast du später tolle, natürliche Locken.
  • Regelmäßiges Haareschneiden für gesundes Haar. Die geschädigten und trockenen Spitzen sollten häufig entfernt werden.
  • Von der Sonne geküsst – aber bitte nicht zu oft. Besonders gefärbte Haare reagieren empfindlich auf UV-Strahlung. Die ohnehin beschädigte Haarstruktur wird strapaziert und die Haarfarbe bleicht aus. Bedecke dein Haar deshalb am besten mit einem Hut oder einem Bandana. Alternativ kannst du auch ein schützendes UV-Spray verwenden.
  • Vorsicht bei Salz- und Chlorwasser! Die Haaroberfläche wird angegriffen und besonders bei blondierten Haaren kann sich sogar die Farbe ändern. Wasche daher deine Haare nach dem Kontakt mit Salz- oder Chlorwasser mit klarem Wasser aus. 

 

Anwendung Shampoo Bars

Für colorierte Haare empfehlen wir dir besonders unser Shampoo Bar „Lets get Coco Nutty“. Es enthält Kokosnussöl, das dazu beiträgt, den Glanz deiner trockenen und beschädigten Haare wiederherzustellen und soll entstressend wirken. Magst du es lieber Fruchtig? Probiere doch mal den das feste Shampoo "Grapefruit" für trockenes, geschädigtes und gefärbtes Haar. Er macht dein Haar weich und geschmeidig mit reiner Bio-Schafmilch. Die enthaltene Kakaobutter und das wertvolle Pro-Vitamin B5 nähren dein Haar und sollen ihm einen seidigen Glanz verleihen. Das Pro-Vitamin B5 ist außerdem sehr feuchtigkeitsspendend.

Auch bei unseren Shampoo Bars ist die richtige Anwendung wichtig. Feuchte dein Shampoo Bar und dein Haar mit Wasser an und massiere es mit leichten Bewegungen in den Haaransatz ein - ganz so, wie mit Flüssigshampoo. Spüle dein Haar aus und lasse dein Shampoo Bar einfach trocknen, am besten auf einem Luffaschwamm oder auf unserer Ablage als Aufbewahrung für die Dusche oder für die Reise. Beende deine Haarwäsche mit kaltem Wasser um die Durchblutung deiner Kopfhaut anzuregen und die äußere Haarschicht zu versiegeln.

Schon gewusst? Du kannst dir dein individuelles festes Shampoo (auch solid Shampoo) auch selbst herstellen! Schau doch mal auf unserer DIY Anleitung für Shampoo Bar selber machen vorbei. Wir sind auf deine Kreation gespannt!

 

Fazit

Eine neue Haarfarbe ist wie ein neues Leben und pusht dein Selbstbewusstsein. Damit das auch so bleibt, solltest du deine Haare besonders intensiv pflegen. Verwende unbedingt ein festes Shampoo für coloriertes Haar und einen passenden Conditioner um die Regeneration der geschädigten Haare anzukurbeln. Mit der richtigen Anwendung verhinderst du so den Verlust an Leuchtkraft und Glanz.

Ich hoffe, meine Tipps helfen dir und deinen Haaren zu langanhaltender Farbfreude. In unserem Shop findest du sicher auch für dein Haar, ob fettig, trocken oder coloriert. Du kannst zusätzlich nach deinem Geschmack filtern: z.B. ob du frische, fruchtige oder blumige Düfte magst. Schau doch mal vorbei!

 

Und welche Haarfarbe hast du? Verrate es uns in den Kommentaren!